Seine Zeit richtig einteilen

image

Erfolg hängt in vielerlei Hinsicht von richtigem Zeitmanagement ab. Wir alle haben eine Menge nützlicher und kluger Ideen, die wir dank unserer Kenntnisse und Fähigkeiten leicht verwirklichen könnten. Allerdings passiert es oft, dass man in Wirklichkeit eigene Talente nicht umsetzen kann. Woran liegt denn dieses Pech, vor allem in Sachen, die sicher zu sein scheinen? Anscheinend liegt der Grund an uns selbst, genauer an der unrichtigen Reihenfolge unserer Taten.

Vielleicht mag es banal klingen, aber man kann nicht alle Sachen im Kopf halten. Die Unmenge an Informationen, die uns täglich begegnet und sich ständig veränderndes Leben, das immer für Überraschungen gut ist, verlangen nach guter Planung und wollen festgehalten werden.

Zeitmanagement: Effiziente Zeiteinteilung

Bevor man die Zeit einteilt, ist es wichtig zu verstehen, dass der Tag nun mal nur 24 Stunden hat. Wir verbringen 8 davon im Schlaf und wir brauchen diese Ruhezeit unbedingt! Ausgehend davon darf das Zeitmanagement nur Arbeitsstunden umfassen.

Widmen wir uns nun der unmittelbaren Frage zu: Wie plant man für einen Monat, ein Jahr usw.? Es ist nicht wichtig, für welchen Zeitraum wir planen, das Wichtigste ist die Akzente richtig zu setzen und das Hauptprinzip zu begreifen. Es ist wichtig zu verstehen, dass wir große Pläne, dessen Umsetzung ein Jahr betragen kann, nicht in einem Monat schaffen können. Allerdings ohne tägliche planmäßige Arbeit während des Jahres werden wir das Ziel nicht erreichen können.

Öffnen Sie eine Tabelle am PC oder nehmen Sie einfach ein Blatt Papier. Bestimmen Sie die Ziele, dessen Umsetzung für Sie wichtig ist, und schreiben Sie diese Ziele auf. Sie können sie mit einer bestimmten Farbe markieren, so fallen sie besser auf! Es ist wichtig neben dem Ziel ein ungefähres Datum zu setzen, damit Sie wissen bis wann das Ziel umgesetzt werden soll.